Sensationeller Premierenerfolg

Wir haben geschwitzt, gegrübelt, getüftelt und geraten, haben Münzen gefunden, Stinte gefangen, Häuser gebaut und Salzsäckchen geworfen – und das alles mit Erfolg: Einen sensationellen 3. Platz hat das Team des HC Lüneburgs bei seinem ersten Auftritt bei den Sülfmeisterspielen belegt. Leider war im Viertelfinale dann Schluss.

Insgesamt neun Mannschaften in zwei Gruppen waren an den Start gegangen, mussten jeweils vier Spiele gegeneinander austragen, bis die Teilnehmer für die weiteren Ausscheidungen feststanden. Auf die Vorrundenwettkämpfe waren wir in Teilen vorbereitet, durften uns die Disziplinen bei der Lüneburg Marketing vorher einmal ansehen, sie dann dankenswerterweise bei der Feuerwehr einmal proben. Durchkommen war das Ziel – ein Weiterkommen nicht eingeplant.

Deshalb wurden wir im Viertelfinale auch kalt erwischt: Die Herausforderung bestand darin, Bierkisten mit dem zerstückelten Motiv des Sülzmeisters zunächst zusammen zu puzzeln und dann zu stapeln, wobei ein Mitspieler zum Schluss auf dem Kistenturm stehen musste. Unser Gegner war mit dem Klinikum der spätere Gesamtsieger – eine harte Herausforderung.

Leider ist es uns nicht gelungen, die richtige Reihenfolge zu ermitteln, hatten kaum eine korrekte Kiste am Start und mussten dann aufgeben. Im Nachhinein wurde klar: Wer das vorher nicht intensiv geübt hatte, war bei diesem Spiel ohne Chance. Ein Anfängerfehler, den wir im kommenden Jahr nicht wiederholen werden.

Wir danken allen Mitgliedern für die tolle Unterstützung! Es war ein gelungener Tag und gute Werbung für unseren Verein. Besonderen Dank an das engagierte, ehrgeizige und erfolgreiche Team mit den Damenspielerinnen Hanna, Maxi, Mareike und Henni, den Vertretern der Herren mit Addi, Vincent, Ole und Niklas, den Senioren um Alex, Tobi und Chefkoordinator Micha sowie den Gastspielern Céci und Malte.

Und auch der Umzug war wieder ein Erfolg: Rund 30 Mitglieder zwischen drei und 50 Jahren haben die Runde durch die Stadt gedreht, Süßes verteilt, Hockeysport gezeigt und die Zuschauer begeistert. Dank an Saskia für eine tolle Organisation.